Mythos „Leistbares Wohnen“? Statistiken sehen kritische Grenze weit entfernt

Spannende Podiumsdiskussion auf dem Immobilien Forum West: Unter dem Titel „Luxusgut Wohnen – wie schaffen wir die Trendwende?“ debattierten fachkundige Experten, darunter VEV-Präsident Markus Hagen, über die Notwendigkeit einer Kostenreduktion beim Bauen und Wohnen. Hagen machte deutlich: Die emotional geführte öffentliche Debatte verschließe die Augen vor den Fakten – würden die durchschnittlichen Wohnkosten in Vorarlberg doch „nur“ 17 Prozent des Haushaltseinkommens betragen.

weiterlesen

Veranstaltung Wohnungssanierung - VEV

Ein VEV-Expertenvortrag zu Veränderungen in der Eigentumswohnung

Der Veranstaltungstitel „Wohnungssanierung – Rechtliche Ratschläge für Wohnungseigentümer und Vermieter“ lockte über 200 Besucher nach Götzis in die Kulturbühne Ambach. Die Wiener Immobilienexpertin Dr. Andrea Reiber referierte zu diesem Thema, das alle Wohnungseigentümer anspricht, denn wer hat an seiner Eigentumswohnung noch nie eine Veränderung vorgenommen?

weiterlesen

ÖVI-Studie bestätigt VEV-Befürchtungen: Steuerreform hemmt Investitionen, fördert Wohnungsknappheit und gefährdet Arbeitsplätze

Bereits vor Inkrafttreten wurde die Steuerreform von der Vorarlberger Eigentümervereinigung (VEV) und anderen Vertretern der Immobilienwirtschaft als stark besorgniserregend eingestuft. Eine Sorge, die bereits wenige Monate später von einer Studie des „Österreichischen Verbands der Immobilienwirtschaft“ (ÖVI) mit Fakten untermauert wird. So hat die in Österreich bereits zuvor als niedrig eingestufte Investitionstätigkeit einen neuerlichen Dämpfer erfahren. „Man darf sich nicht wundern, dass immer mehr leistbarer Wohnraum fehlt, wenn der Staat alles dafür tut, diese Entwicklung zu fördern“, so VEV-Präsident Markus Hagen.

weiterlesen

Auch Vorarlberger Eigentümervereinigung kritisiert die stark steigenden Wohnkosten

Die massiven Erhöhungen bei den Mietkosten (inklusive Betriebskosten) werden durch Land und Gemeinden verursacht. Die Zahlen der Statistik Austria zeigen, dass Teile der Betriebskosten von den Gemeinden in den letzten zehn Jahren österreichweit um bis zu 40 Prozent erhöht wurden.

weiterlesen